Donnerstag, 28. September 2017

Bienchenglück

KNIRRSCH!

Es wird mal wieder Zeit, den Blog zu betreten. Die digitalen Dielen knarzen, es quietscht in den Äther-Ecken und Staub aus Bits und Bytes tanzt durch die flirrende Luft aus Informationen.

Viel ist passiert trotz Sommerpause. Ich war wenig auf Märkten unterwegs -  der September war so etwas wie Luftholen, kurz bevor die Weihnachtszeit heranrückt. Gerade sitze ich an einer neuen Postkarte - ich würden so gern schneller neue Motive entwickeln. Leider geht es arg ins Geld, neue Produkte zu bestellen. Bis die sich wieder bezahlt machen, muss ich erst mal viel in Vorkasse gehen. Aber ich will nicht meckern, langsam aber stetig wird es weiter besser. Der Shop wächst langsam heran und ich merke, dass die Leute in Weihnachtsstimmung kommen. Der nächste Markt steht an - ein Koffermarkt in Berlin. Wenn ich gut bin (das bin ich immer ;) ), werde ich dazu berichten.

Aber ich schreibe diesen Post vornehmlich aus einem anderen Grund. Ich war ein paar Tage weg, Kindheitserinnerungen im Disneyland auffüllen und etwas Träumen in Paris. Endlich mal richtig Urlaub und weg sein, wenn auch nur für 5 Tage. Davor war ich auch fleißig gewesen, habe ein Bild für eine Ausstellung gemalt - dabei war ich dezent wahnsinnig und habe ein Foto von mir verpixelt. Sage und schreibe mehr als 10.000 Pixel habe ich händisch auf einer MDF-Platte in Öl verpixelt (50x70 cm). Zum Glück ist es rechtzeitig fertig geworden und hängt nun für ein paar Wochen im Rechenzentrum in Potsdam, meinem Atelierhaus.





Darüber hinaus habe ich an einem Wettbewerb teilgenommen. Auf die letzte Minute quasi entdeckte ich einen Kreativwettbewerb von Alnatura. Es galt, für zwei Tütchen mit Samen für Blumen das Design zu gestalten. "Bienenschmaus" und "Schmetterlingsgruß" heißen sie. Ich hatte noch zwei Tage Zeit und mir war klar, dass ich unmöglich beide neu gestalten kann. Also nahm ich meinen Favoriten für den "Schmetterlingsgruß", mein Falter-Motiv (psst, gibts sogar als Postkarte hier) und gestaltete den "Bienenschmaus" neu.

Ich hatte sehr Spaß daran, alle Elemente mit Aquarell zu gestalten und dann stimmig zu machen in Photoshop. Dies sind also meine beiden Designs gewesen.





Und soll ich euch was sagen??? Eins ist unter die besten 5 gekommen!!! Von mehreren hundert Teilnehmern kam mein Schmetterlingsgruß auf die Plätze 2-5, zusammen mit 10 anderen glücklichen Gewinnern. Klar, habe ich nicht den 1.Platz gewonnen (Motiv wird gedruckt), aber ich wollte nur mal ausprobieren, wie (und ob) so ein Wettbewerb für mich läuft und jetzt kann ich unter meinen Falter das Prädikat "Gewinnermotiv" setzen. :D

Hier gehts zur Alnatura-Website mit allen Gewinnerbildern.






Von Alnatura gibts dafür ein tolles Geschenkeset mit Insektenhotel, Bio-Honig und einem tollen Buch, auf das ich sehr gespannt bin. Also alles super, ich freu mich über den kleinen Ruhm und bin motiviert für neue Herausforderungen!
Jetzt habe ich mich immerhin auf einer Plattform angemeldet, wo man solche Illustrations-Wettbewerbe beruflich macht und wenn man gut ist, sogar Geld dafür bekommt. Ich sehe also in solchen Sachen immer einen Gewinn und kann etwas für mich mitnehmen. Frisch motiviert in die zweite Hälfte der Woche.
Genießt den Herbst, jetzt ist es noch so schön, wo es halbwegs warm ist und so farbenfroh!

Mit honigfrohen Grüßen!

Montag, 10. Juli 2017

Kunstpause (again)

*wischt Staub weg * *husthust*

Tja, schwupps waren mehr als zwei Monate rum. Zwei Monate, in denen hier und auf dem Täglich-Zeichnen-Instagramaccount nix passiert ist. Der gewiefte Sucher hat jedoch gesehen, dass ich auf den anderen Kanälen sehr wohl aktiv bin.

Was ist passiert?
Die Luft war raus - total. Ich zeichne nicht mehr. QUATSCH! Nein, schlicht und einfach war ich zu sehr mit "Business" beschäftigt. Der jährliche Tag der offenen Ateliers fand wieder statt und ich hatte zahlreiche wunderbare Begegnungen. Auf drei Märkten hatte ich fleißig Kunst für den kleinen Geldbeutel an den Mann/die Frau gebracht, eine weitere Ladung Kunst für den Kunstautomaten produziert, http://www.kunstautomaten.com ein paar Originalen ein neues Zuhause gegeben, dringend nötige Familienbesuche gemacht und......verrate ich gleich. ;)


Hier mal ganz aktuelle Eindrücke vom letzten Markt, "Marktlücke"Streetfood-market in Potsdam, am 08.07.2017 mit Musik, lecker Essen und lokaler Kunst, auf dem Alten Markt mitten in der Stadt.

Gehts mit dem Täglich-Zeichnen weiter?
Ehrlich, ich habe keine Ahnung. Ich habe total Lust, aber gerade ist meine Zeit echt knapp bemessen. Es ist wirklich so, in der Selbstständigkeit hast du oft nicht mal Wochenende. Ich sitze Sonntags oft schon morgens da und werde hibbelig, weil ich wieder etwas machen muss, aber auch möchte. Oder ich bin dann eben auf dem Markt, denn die finden eben am Wochenende statt. Wir werden sehen.

Was gibts sonst neues?
Und jetzt folgt die Mega-Ankündigung. Weil alle anderen Kanäle immer gut gefüttert wurden und hier Flaute herrschte, gibts hier zuallererst das Neueste vom Neuesten. Ein Wunsch, den ich schon lange hatte, wenigstens seit dem Studium vor 3-4 Jahren und nun habe ich es endlich in die Tat umgesetzt:

Hier gehts zum Shop

Ja, ich freu mir einen Keks! Mein eigener Shop auf Etsy ist endlich offen. Ihr hier sollt es zuerst erfahren. Natürlich wird das Angebot weiter ausgebaut - ihr ahnt gar nicht, was für ein Rattenschwanz an Aufgaben daran hängt, einen Artikel online einzustellen. Ich hoffe, der kleine Shop wächst ein wenig. Viele Shops verschwinden in der Versenkung, noch bevor überhaupt etwas passiert. Ich arbeite hart dafür, dass dies nicht mit meinem Shop passiert.

Darüber hinaus hab ich mir getraut, ein klein wenig Unterstützung auf digitalem Weg zu ermöglichen. Über das blaue Feld "Unterstütz mich" rechts auf dieser Seite gelangt ihr auf Ko-fi. Das ist eine Seite, auf der man Kreativen "einen Kaffee" spendieren kann. So kann man mir quasi eine neue Farbe, neues Papier oder einen fancy Pinsel spendieren, wenn man möchte.

Soviel neues und es hört nicht auf. Der nächste Markt ist schon in den Startlöchern, diesmal auf einem Parkhausdach mitten in Berlin. Ich freu mich drauf, euch zu berichten. 

Habt einen schönen Start in die Woche!

Montag, 24. April 2017

Daily Drawing Challenge - Woche 022, The Blobs

Wo ist das letzte Vierteljahr geblieben? Jetzt sitze ich schon wieder an den Vorbereitungen für den Tag der offenen Ateliers in Potsdam am 7.Mai (Link zur Facebook-Veranstaltung hier), dabei war doch gestern erst Januar oder so???
Umso wichtiger ist es, endlich mal die täglichen Bilder weiterzutreiben. Wir sind jetzt im März angekommen, also hier die nächste Ladung:



Joah, da der März eher aus abstrakten Gebilden oder wie ich es nenne, "Farbblobs" besteht, kann ich mich inhaltlich ja kurz fassen. Wie bereits im letzten Post erwähnt, habe ich parallel dazu solche Farbkleckse auch für den Kunstautomaten gemalt. Davon poste ich ein Bild sobald das offiziell ist. Es ist eine schöne Methode, passende Farbkombinationen zu finden. Das Cyanblau und Sepia ist dabei so eine Kombination, die immer geht.

Ach ja, meinte ich nicht, dass dieser Post am Wochenende erscheint? Natürlich bin ich krank geworden, habe mich trotzem zu dem einen oder anderen Termin geschleppt und bin dann zuhause immer nur tot ins Bett geflogen. Nix mit Internetzen. Ich hoffe, das legt sich bald. Bleibt gesund und habt eine schöne Woche.

Adios amigos.

Du willst nicht eine Woche warten? Täglich gibts das aktuellste Bild  auf Instagram (klick mich). 

Mittwoch, 19. April 2017

Daily Drawing Challenge - Woche 021, Markttreiben und Farbflecken

Gut, es sind jetzt eher zwei Wochen vergangen seit dem letzten Post, aber diese zwei Wochen waren vollgestopft wie vier, also endlich mal wieder Zeit zum Posten. Die Bildzusammenstellung war schon vor ner Woche fertig, aber dann kamen Sachen wie das hier dazwischen:




Ja, wie im letzten Post erwähnt - der nächste Markt stand an, ich war auf dem Stilblüten-Frühlingsmarkt bei meinem Atelierhaus Rechenzentrum in Potsdam. Schön wars, ich freu mich schon so auf die nächste Gelegenheit im Mai. So ein Künstlermarkt macht nicht nur vor den Kulissen Spaß. Aber bedeutet auch jede Menge Arbeit. Neue Originale gabs, ein neues Plakat und handbemalte Notizhefte. 
Aber nun erst mal zurück zum Hauptprogramm. Eine weitere Woche täglich Zeichnen, die letzten Tage aus dem Februar und Anfang März:



Am 25.02. waren wir in Hidden figures - ein toller Film und ich machte eine schnelle Skizze von einer der Hauptdarstellerinnen. 26.02. : meine Aquarellfarben. 27.02. ein Ausschnitt vom Bücherregal. Ein Tag fehlt leider noch aus dem eh sehr schwachen Februar. Damit ich am Ball bleibe, hatte ich wieder ein strengeres Thema für den März. Da ich parallel ebensolche Farbflecken für den Kunstautomat malte, verband ich beides einfach. Also gibts im März jede Menge Farbflecken mit jeweils zwei verschiedenen Farben.

Ich setze mich gleich an die nächste Woche, die spätestens am Wochenende hier rauskommt. Bis dahin: Lasst euch nicht einschneien vom Aprilwetter.

Byebye.

Du willst nicht eine Woche warten? Täglich gibts das aktuellste Bild  auf Instagram (klick mich).